Link verschicken   Drucken
 

Pater Frank A. Pavone, MEV

 

  • Nationaler Direktor/USA, Priests for Life (Priester für das Leben)
  • Präsident, National Pro-life Religious Council (Nationales Religionskonzil für Lebensrecht)
  • Pastoraler Direktor und Vorstandsvorsitzender, Rachel’s Vineyard Ministries (Rachels Weinberg)
  • Gründer und General-Moderator, Missionaries of the Gospel of Life (Missionare des Evangeliums des Lebens)

 

Pater Frank Pavone ist einer der weltweit prominentesten Lebensrechtverfechter. Er ist gebürtig aus Port Chester, New York, und seit 1976 in der Lebensrechtsbewegung engagiert. Im Jahre 1988 erhielt er die Priesterweihe durch Kardinal John O’Connor in New York. Pater Pavone diente zunächst als Gemeindepfarrer und unterrichtete in Priesterseminaren. Mit Einverständnis von Kardinal O’Connor wurde er 1993 zum Direktor von „Priests for Life“ ernannt. Diese hauptamtliche Tätigkeit führt ihn in alle 50 Staaten der USA und durch die fünf Weltkontinente. Dort spricht er gegen Abtreibung und lehrt Lebensrecht. Er wirkt unterstützend auf andere Priester ein, Gleiches zu tun.

 

P. Pavone hält strategische Seminare für das Lebensrecht, und wird als Gastsprecher zu nationalen und internationalen Lebensrechtsveranstaltungen eingeladen. Er erscheint regelmässig in prominenten Fernsehsendungen der USA, wie z.B. Larry King Live, Good Morning America, The O’Reilly Factor und ähnlichen Sendungen der bedeutendsten Fernsehstationen. Seine Meinung wurde in einflussreichen Zeitungen, wie der New York Times oder der Los Angeles Times, veröffentlicht. Er moderiert eine tägliche Fernsehsendung, die über den katholischen US-Sender EWTN auch international ausgestrahlt wird, und ist    in Radio Vatikan zu hören. Seine Schriften werden weltweit gelesen.

 

Er war am Sterbebett der US-Amerikanerin Terri Schiavo und hat sich für ihr Recht auf Leben stark gemacht. [Sie war Gegenstand einer von den Medien verfolgten Auseinandersetzung zwischen ihrem Ehemann Michael Schiavo und ihren Eltern Mary und Bob Schindler über die Fortsetzung lebenserhaltender Maßnahmen, wodurch sie in den Fokus der gesellschaftlichen Debatte über dieses Thema geriet. Aufgrund eines Gerichtsbeschlus- ses musste Terri Schiavo sterben.]

 

Unter der Führung von P. Pavone ist „Priests for Life“ auf 50 hauptamtlich tätige Angestellte angewachsen.

 

Die Selige Mutter Teresa lud P. Pavone ein, Vorträge zum Thema Lebensrecht vor indischen Klerikern zu halten. Er sprach ebenfalls vor dem Pro-life Caucus of the United States House of Representatives (Vertretern des Lebensrechts des US-Abgeordnetenhauses). Im Auftrag des Vatikan koordinierte er die weltweiten Lebensrechtsangelegenheiten als Amtsträger des Päpstlichen Rates für die Familie. Er arbeitete unter Cardinal Lopez-Trujillo und Papst Johannes Paul II an den die Kirche betreffenden Lebensrechts-und Familienfragen. Norma McCorvey, bekannt unter dem Decknamen “Jane Roe” als Klägerin des “Roe vs. Wade” Gerichtsverfahrens des US-Supreme Court (Bundesverfassungsgericht der USA), dessen Entscheidung Abtreibungen legalisierte, beschrieb P. Frank Pavone als den „Katalysator, der mich in die katholische Kirche zurückführte“. [Norma McCorvey ist heute eine der engagiertesten Verfechterinnen gegen Abtreibung, und bedauert ihre damalige Klage vor dem höchsten Gericht der USA als den größten Fehler ihres Lebens.]

 

Im Jahre 1999 wurde P. Pavone als einer der 100 wichtigsten Katholiken des Jahrhunderts nominiert. Er lehrt am „Focus on the Family Institute“ von Dr. James Dobson in Colorado Springs/USA. The National Right to Life Committee (das nationale Lebensrechtskommittee der USA) zeichnete P. Pavone mit seiner höchsten Anerkennung, dem „Proudly Pro-life Award“ aus. Die Universität Steubenville verlieh ihm die Ehrendoktorwürde in Anerkennung für sein Lebenswerk. Zur Zeit fungiert P. Pavone als Präsident des National Pro-life Religious Council (Nationales Religionskonzil für Lebensrecht), einer Koalition von Arbeitsgruppen verschiedenster Konfessionen, die sich die Beendigung von Abtreibung als gemeinsames Ziel gesetzt haben. Er ist ebenfalls Pastoraler Direktor und Vorstandsvorsitzender von Rachel’s Vineyard Ministries (Rachels Weinberg), einer internationalen Organisation zur Heilung von Abtreibungsfolgen. Im Jahre 2004 erhielt P. Frank Pavone von Bischof John Yanta die Erlaubnis, eine neue Priestergemeinschaft zu gründen, die sich ausschliesslich der Lebensrechtsarbeit widmet. Er ist der erste General-Moderator der Missionaries of the Gospel of Life (Missionare des Evangeliums des Lebens).